POKALFINALE, LÖBTAU IST DABEI

Liebe Mitglieder, liebe Kids, liebe Eltern,

Am 28.05.2022 ist es soweit. Seit langer Zeit steht unser Verein wieder im Finale des Sparkassenpokals.

Dies ist der Lohn für die Bemühungen, die Arbeit und Investitionen aller Mitglieder, Trainer, Verantwortlicher und Spieler des gesamten Vereins in den vergangenen Jahren und ein großer Tag für unseren Verein.

Ein jedes Mitglied hilft Tag für Tag, den Verein voranzubringen und nun ist es an der Zeit dies gebührend zu Feiern.

WIR, die 1. Mannschaft unserer Spielvereinigung laden Euch alle herzlich ein und freuen uns über Jeden, der uns
an diesem besonderen Tag unterstützen will. Lasst uns den Pokal holen und in den Sachsenpokal einziehen.
MIT EUCH auf der Tribüne und UNS auf dem Platz holen wir den POKAL!
– ALLE ZUM FINALE ALLE IN BLAU –

4. SIGGI FRANZ GEDÄCHTNISTURNIER-SERIE 2022

Die Vorfreude an der Malterstraße war groß als sich abzeichnete, dass nach zweijähriger Corona-Zwangspause endlich wieder das „Siggi Franz Gedächtnisturnier“ ausgetragen werden kann.

Am 22.04.2022 war es dann so weit. Pünktlich 16.30 Uhr ertönte der Anpfiff zur Turnierserie mit 4 Turnieren an drei Tagen und 50 Mannschaften.

Den Anfang machten unsere Jüngsten – die Bambinis Freitagabend. Im Kaisermodus auf 6 Feldern konnten sich die Jungs und Mädels aus den 12 Teams im 3 vs. 3 im Toreschießen messen. Der Spaß war den Kindern sichtlich anzusehen und sie hätten sicher noch mehr als die 10 Spiele absolviert.

Gewinner waren am Ende alle Kinder und alle erhielten entsprechend eine Medaille.

Samstag, der 23.04.2022, gehörte dann ganz den „Großen“ im Kleinfeldbereich – den D-Junioren.

Mit Teams aus Freiberg, Leipzig , Elsterwerda, Görlitz, Struppen und zahlreichen Dresdner Teams wurde eine gut besetztes 15er Feld zusammengestellt, die im Gold-, Silber-, Bronzemodus mit Vor- und Finalrunde ihren Champion ermittelten. Spannende Spiele sahen nicht nur die Trainer, sondern auch die zahlreich mitgereisten Eltern und Großeltern, die auch eine großartige Atmosphäre verbreiteten.

Nach einer Nettospielzeit von 120 Minuten pro Team stand nach 7 Stunden der würdige Turniersieger fest: Die D-Junioren des @BSCFreiberg.

Zweitplatzierte war das Team vom @NFV Gelb-Weiß Görlitz. Komplettiert wurden die Podestplätze vom @SV Loschwitz auf Platz 3.

…und dann war es schon wieder Sonntag, der 24.04.2022.

Ab 9 Uhr standen sich auf der Malterstraße auf wiederum parallel aufgebauten Spielfeldern 12 Teams der E-Junioren gegenüber. Nachwuchskoordinator Mirko und Turnierleiter Matthias durften hier Teams aus Chemnitz, Torgau, Leipzig, Weistrop und erneut vielen Dresdner Teams bzw. Teams aus dem Dresdner Umland begrüßen. Um auch den E-Junioren eine ausreichend lange Spielzeit zu gewähren, wurde der Turniermodus erneut in Vor- und Finalrunde mit dem Gold-, Silber-, Bronzemodus gewählt.

Hier setzte sich nach packenden und knappen Spielen die Jungs vom @SC Hartenfels Torgau 04, vor dem Team der @SG Dresden Striesen auf Platz 2 und dem @Dresdner SC auf dem dritten Platz.

Kleiner Wermutstropfen war die schwere Verletzung eines Spieles vom Weistropper SV.

AN DIESER STELLE NOCHMAL ALLES GUTE UND SCHNELLE GENESUNG!

Nach einer kurzen Pause für das Organisationsteam hieß es ab 14.30 Uhr dann Einbiegen in die Zielgerade der „4. SIGGI FRANZ GEDÄCHTNISTURNIERSERIE“. Das Turnier der F-Junioren bildete einen würdigen Rahmen. Leider spielte das Wetter nicht mir. Während die Trainer und Eltern nass wurden, spielten die Kinder  Im „Jeder gegen Jeden“-Modus fleißig drauf los.

Auch wenn im F-Juniorenbereich das Erreichen von Platzierungen nur Nebensache sein sollte, entschied sich die SpVgg. Dresden-Löbtau neben der für alle Spielerinnen und Spieler verliehenen „Winner-Medaille“ zur Vergabe der Plätze 1 bis 3.

Verdienter und würdiger Turniersieger wurde mit nur einer Niederlage das Team von @Soccer for Kids. Auf Platz 2 fand sich das Team von der@ SG MoGoNo Leipzig ein, die sich im Turnier von Spiel zu Spiel steigerten und nur 2 Punkte hinter den Jungs von Soccer f. Kids landeten.

Platz 3 belegte das Team der @TuS Weinböhla.

Nach 4 Turnieren mit über 500 geschossenen Toren ertönte am Sonntagabend 17.45 Uhr der finale Schlusspfiff.

Wir sind dankbar, so zahlreiche Mannschaften haben begrüßen dürfen. Wir sind dankbar, dass wir den Jungs und Mädels die Möglichkeit geben konnten, sich endlich mal wieder im größeren Umfang mit anderen Teams messen zu können.

Und wir sind dankbar, dass wir wieder von so zahlreichen Firmen Unterstützung erfahren haben:

@Sporteck Uhlmann, @Smythtoys @Koachagentur Dresden @CleverFit Dresden @Schlüsseldienst Enold @Finanzagentur Dresden GmbH

Einzug ins Finale – Erste gewinnt das Halbfinale gegen den FC Dresden

Am Abend des Gründonnerstag war endlich mal wieder ein riesen Event an der Malterstraße –das Halbfinale des Sparkassenpokals. Unsere Erste hatte den FC Dresden als Gegner zugelost bekommen. Im Vorfeld waren viele fleißige Helfer mit am Start, um diesem Spiel einen würdigen Rahmen zu geben. Besonderer Dank geht an Mirko, Robert Kropf und Creutzl, aber natürlich auch an alle anderen, die sich hier eingebracht haben. Das Sporteck Uhlmann hat uns eine Ballsäule und extra für dieses Spiel noch 2 neue Spielbälle zur Verfügung gestellt. Auch dafür tausend Dank von uns an Uhle und sein Team. Und natürlich auch an unseren Wirt vom Sportcasino und seinen Helfern, die trotz des riesen Andranges dafür gesorgt haben, dass niemand Hunger oder Durst leiden musste. Und der legendäre KGB war in voller Besetzung vor Ort. Der Rahmen passte also, jetzt war die Mannschaft gefragt.

In der Anfangsphase passte sich das Spiel dem Wetter an. Es begann immer mehr zu regnen und es kam kein Spielfluss zustande. Die Gäste aus dem Dresdner Norden kamen in Halbzeit eins zweimal gefährlich vors Tor und nutzten ihre Chancen eiskalt. Ein Foulelfmeter in Minute 13 und eine schöne Kombination in Minute 39 führten zu einem 0:2 Rückstand für die Hausherren. Zu dem Zeitpunkt dachten viele, damit ist das Spiel gelaufen. Als Nick Möller dann aber plötzlich alleine vorm Torwart der Gäste auftauchte und den Ball per Kopf über den Hüter ins Tor beförderte, keimte wieder Hoffnung auf. Zumal Matze kurz danach noch einen Kopfball an den Pfosten setzte. So ging es aber mit einem 1:2 in die Pause.

Halbzeit 2 begann ähnlich zerfahren wie die erste. Mal waren wir spielbestimmend, mal die Gäste. Erst ein Doppelwechsel auf unserer Seite brachte mehr Schwung ins Spiel. Ab der 66. Minute sorgten Ali und Laurits spürbar für Belebung und mehr Torgefahr. Und so war es auch Ali der sich schön auf links durchsetzte, auf Nick in den Rückraum passte und dieser überlegt ins lange Eck vollendete. Damit war der Rückstand schon mal egalisiert. Und Löbtau drückte weiter. Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Gästetor. Den Gästen schienen die Kräfte zu schwinden. Ein Durcheinander vor dem Tor nutzte dann Laurits gedankenschnell und drückte den Ball per Kopf zur Führung über die Linie. Jetzt war die Stimmung unter den Zuschauern am kochen. Doch das war noch nicht das Ende. Laurits schlug nochmal zu. Er schnappte sich einen weiten Abschlag unseres Torhüters, umkurvte noch den gegnerischen Torwart und schob die Kugel ins leere Tor. Damit war das Spiel entschieden, 5 Minuten später pfiff der Schiri ab und der Jubel unter den Löbtauer Spielern und Zuschauern war groß.

Nach 10 Jahren steht unsere erste Männer damit wieder im Finale. Glückwunsch an die Mannschaft und die beiden Trainer.

Neuer Sponsor

Mit dem Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesen konnte ein neuer Sponsor für unseren Verein gewonnen werden. Zum Auftakt unserer Zusammenarbeit wurde ein neuer Trikotsatz für unsere Dritte bereitgestellt und durch Frank Polen an die Dritte übergeben. Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem neuen Partner für diese Unterstützung und ein großer Dank geht auch an Erik Creutz und Felix Weise, die den Kontakt hergestellt haben.

Jahreshauptversammlung Abt. Fußball

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball, mit der Wahl der neuen Abteilungsleitung, findet am 25.04.2022 statt.

Ort:        Sportcasino Malterstraße 18, 01159 Dresden

Zeit:      19:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung
  2. Wahl des Versammlungsleiters
  3. Bericht des Abteilungsleiters
  4. Bericht des Jugendleiters
  5. Bericht des Kassenwarts
  6. Diskussion
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Wahl des Wahlleiters
  9. Wahlleiter fordert den Bericht der Mandatsprüfungskommission an, stellt die Beschlussfähigkeit fest und die Kandidaten vor
  10. Wahl der Abteilungsleitung
  11. Schlusswort des Abteilungsleiters

Deine Stimme für unseren Verein

Unser Verein wurde ausgewählt am Publikumsvoting der Ostsächsischen Sparkasse zum Verein des Jahres 2021 teilzunehmen. Damit kann unser Verein Publikumsliebling werden und bis zu 3.000 Euro gewinnen.

Wie das geht ?

Ganz einfach: ab dem 15. Februar bis zum 15. März 2022 kräftig über Ihre Social-Media-Kanäle, über Mund-zu-Mund-Propaganda oder eben über den Buschfunk die Werbetrommel rühren und Mitglieder, Fans und Freunde zur Stimmenabgabe auffordern.

Und so einfach geht`s:

  1. Rufen Sie diese Seite auf
  2. Unsere SpVgg per Suchfunktion auswählen
  3. Stimme abgeben und E-Mail-Adresse erfassen
  4. Antwort-E-Mail einsehen und Stimmenabgabe bestätigen​

Über eine rege Unterstützung freuen wir uns sehr. Vielleicht kann sich unsere Vereinskasse schon bald über 1.000 Euro, 2.000 Euro oder sogar 3.000 Euro freuen.

Die Preisträger werden durch die Ostsächsische Sparkasse voraussichtlich Ende Mai bekannt gegeben.

Offener Brief der Abteilungsleitung an den Stadtverband

Werte Sportkameraden,

seit dem 14.01.2022 darf unter Anwendung der 2G-Regel wieder Fußball auf Außenanlagen stattfinden.
Leider stellt sich diese Regel so dar, das sie weniger dem Gesundheitsschutz, als vielmehr einer Bestrafung bzw. Druckausübung gegenüber nicht geimpften Vereinsmitgliedern dient.
Auch wenn Gesetze über Vereinsatzungen stehen, so bleibt doch die Satzung Grundlage der Vereinsarbeit. Mitglieder dürfen demzufolge nur bei Beitragsrückstand oder vereinsschädigendem Verhalten ausgeschlossen werden. Beides ist hier nicht der Fall.

Dazu kommt, bei der Anwendung der 2G-Regel dürfen also Sportler, die vor 5 Monaten geimpft worden, ohne weiteren Test am Trainingsbetrieb teilnehmen, obwohl nicht klar ist ob diese Sportler negativ oder positiv getestet würden. Sportler welche aber keine Impfung haben, sich aber bei Anwendung der 3G-Regel testen lassen müssten, wären mit einer größeren Sicherheit negativ. Kurz gesagt, eine nicht nachvollziehbare Regelung im Sinne von angeblichen Gesundheitsschutz.

Es ist davon auszugehen, dass ähnliche Meinungen auch in anderen Vereinen bestehen und es wäre schön gewesen, wenn der Stadtverband, nach bekannt werden der Verordnung, per E-mail, um eine Stellungnahme der Vereine gebeten hätte und diese Stellungnahmen an den Landesverband weitergeleitet hätte, mit der Bitte, je nach Betrachtung der Meinungen, an die Regierung des Landes Sachsen heranzutreten und um Nachbesserung, im Sinne einer 3-Regel, zu bitten.

Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass in Deutschland keine Impfpflicht besteht und somit keine Grundlage vorhanden ist, welche den Ausschluss von Mitgliedern rechtfertigt. Die Werte, welche den Vorstellungen und Regeln von Vereinsarbeit entsprechen, sind durch derartige Maßnahmen nicht mehr vorhanden.

Auch wenn, wie auf „TAG 24“ zu lesen war, sich der Stadtverband bewusst ist, dass die Maßnahmen in den Vereinen kontrovers diskutiert, jedoch die Durchführung unseres Sportes nur im Rahmen der gesetzlichen Regelungen möglich ist, sollte es doch eine Selbstverständlichkeit sein, im Sinne aller Sportler zu handeln und alle Möglichkeiten zu nutzen, um Nachbesserungen im Sinne von 3G zu erreichen.

In einer Abteilungsleitungssitzung der Abteilung Fußball der SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 eV. am 17.01.2022 sind wir daher übereingekommen Ihnen hiermit unsre Gedanken in dieser Form darzulegen.

Mit sportlichen Grüßen

Abteilungsleitung der Abteilung Fußball
SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

Information für Zuschauer

Die Abteilungsleitung Fußball der SpVgg. Dresden-Löbtau hat aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen beschlossen, alle Heimspiele und das Training ab sofort bis auf Widerruf ohne Zuschauer auszutragen.
Dies erfolgt neben der Einhaltung der Verordnung und zur Vermeidung von Strafen für den Verein insbesondere zum Schutz unserer Vereinsmitglieder, Trainer und Funktionäre. Keinem soll zugemutet werden, „Einlasskontrollen“ durchführen zu müssen und in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit Diskussionen mit einzelnen Personen oder Personengruppen führen zu müssen.
Wir wissen, dass diese Entscheidung nicht bei allen Personen auf Verständnis stoßen wird, sehen aber zur Sicherstellung des Trainings- und Spielbetriebes, solange diese noch unter Einhaltung der Regelungen möglich sind, keine andere Lösung.
Denn neben dem Schutz unserer Mitglieder und ehrenamtlich Tätigen ist es nämlich unsere Aufgabe, v.a. den Kindern und Jugendlichen die Ausübung ihres Hobbys im Freien so lange wie möglich zu gewährleisten.
Wir bitten daher um Verständnis.

1 2 3 6